Microsoft verbessert bei Windows 11 den Schutz vor Ransomware

Microsoft hat die Voreinstellungen für das Remote Desktop Protocol (RDP) geändert, um die Benutzerinnen und Benutzer von Windows 11 besser gegen Attacken mit kompromittierten Anmeldedaten sowie Brute-Force-Angriffen auf Passwörter zu schützen. RDP, berichtet Silicon.de, sei “eines der beliebtesten Ziele von Cybererpressern, um einen ersten Zugang zu RDP-Endpoints zu erhalten – bevor sie an Dritte verkauft werden”. Die Voreinstellung sperrt nun Konten nach zehn gescheiterten Anmeldeversuchen für zehn Minuten. Zudem gibt Microsoft künftig vor, dass nach einem nicht erfolgreichen Anmeldeversuch der Kontosperrungszähler erst nach zehn Minuten wieder automatisch zurückgesetzt wird. Ab Werk gilt diese Kontosperre auch für Administratorkonten.

Silicon.de über neuen Kontenschutz bei Windows 11: https://www.silicon.de/41699184/windows-11-microsoft-verbessert-schutz-vor-ransomware-angriffen

Categories

Kontakt aufnehmen

Landeckring 19,            76831  Impflingen

06341 - 6731696